Die Bedeutung der Verfügbarkeit der IT steigt zunehmend – Industrie 4.0 ist in aller Munde.

Doch was ist, wenn der Notfall eintritt? Wie groß ist die Schadensfolge? Wie handele ich? Wo sind und wer sind meine Ansprechpartner? Welcher Teil der Infrastruktur ist für welchen Prozess maßgeblich? Welche Verträge habe ich zur eigenen Absicherung und wo sind diese mit Ross und Reiter hinterlegt?

Ein geeigneter Notfallplan ist ein häufig (von z.B. Banken, Versicherungen, Wirtschaftsprüfern) gefordertes aber unbestritten auch sinnvolles Instrument, um etwaigen Schaden vom Unternehmen abzuwenden. Leider wird dieser nur zu oft erstellt, um „Stakeholder“ temporär zufrieden zu stellen. Nachhaltig gelingt dies mit der Software unseres Partners CONTECHNET. Wir selbst sind lange auf der Suche nach einer geeigneten Lösung gewesen, die es Unternehmen ermöglicht, das Thema „Notfallplan“ auch nachhaltig zu leben.

Word und Excel sind häufig angewendet, nur leider oftmals schlicht zu statisch. Es fehlt die Agilität. Denn: der eigentliche Nutzen entsteht dann, wenn Simulationen und Übungen direkt Aufschluss über die tatsächliche Reaktionsfähigkeit zur Schadensbegrenzung oder -abwehr bieten – wenn ich als Unternehmer also in der Lage bin, im Falle des Falles ruhig zu schlafen.

Mit INDART Professional® lassen sich die im Einsatz befindlichen Lösungen kombinieren. Auf diese Weise wird die redundante Erfassung von relevanten Daten vermieden. Einmal eingerichtet und sorgfältig mit entsprechenden Daten gefüllt, ist es mit INDART Professional®  möglich, aus dem oft statischem Notfallhandbuch ein lebendes Gebilde mit der notwendigen Transparenz für kritische Pfade innerhalb der eigenen IT-Infrastruktur abzuleiten.

Wir als fat begleiten Sie bei der Einführung und Pflege, identifizieren kritische Komponenten und beraten Sie beim Aufbau einer Infrastruktur, die so verfügbar wie nötig aber so effektiv wie möglich ist.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.